Hermes mehr Geld Pakete

Hermes will mehr Geld für Pakete

Laut diversen Quellen (u.a. Wirtschaftswoche) plant Hermes für 2018 Preiserhöhungen. Wenn man den Quellen glauben darf, aus einem absolut unglaublichen Grund!

Zu viele Pakete bei Hermes

Hermes scheint die Welt aus einer eigenen Brille zu betrachten. Man meint dort wohl zu viele Pakete transportieren zu müssen. Das tausende Mitarbeiter fehlen, ist auch bei Hermes bekannt. Doch statt die eigenen Unternehmensstrukturen so zu verbessern, dass mehr Mitarbeiter eingestellt werden können, will Hermes lieber weniger Pakete transportieren. Laut WiWo (Link oben) soll bei Hermes durch die Einführung höherer Preise die Paketflut eingedämmt werden.

Wer trotzdem mehr als eine vorher bestimmte Paketmenge versenden möchte, soll auch mehr bezahlen. Diese Maßnahmen sollen vor allem das Geschäft rund um Weihnachten verbessern. Hermes scheint die aktuellen Paketmengen in keiner Weise bewältigen zu können. Scheinbar ist es für Hermes eine große Überraschung in 2017, dass um die Weihnachtszeit mehr Pakete als sonst verschickt werden. Man war offensichtlich nicht in der Lage, das im Vorfeld entsprechend einzukalkulieren.

Veränderungen bei DPD

Bei DPD gibt es wohl auch Pläne für Veränderungen. Die Zustellung bis zur Wohnungstür könnte dann ein zusätzlicher Service werden, der auch zusätzliches Geld kostet. Also irgendwie auch eine Preiserhöhung. DPD will wohl die Zustellung in Abholstationen zum Standard machen. Ob das den Kunden gefällt ist zweifelhaft. Man bestellt ja gerade wegen der Zustellung ins Haus. Zumindest in vielen Fällen.

Letztendlich gehören zu Preiserhöhungen immer zwei Seiten. Derjenige, der die Preise erhöht und derjenige, der die Preise bezahlt. Ob Kunden bereit sind mehr Geld für Versand über Hermes oder DPD auszugeben wird sich zeigen.

Erst kürzlich hat DPD ermittelt, dass bspw. auch in der Schweiz das Online Geschäft und damit der Versand immer größer wird. Schweizer Kunden bestellen immer häufiger im Ausland. Dazu passt auch der Einstieg von Amazon in der Schweiz. Das kommt dann auch wieder der Schweizer Post zu Gute.

 

 

Lieferung bis Weihnachten

Klappt die Lieferung bis Weihnachten

So mancher Kunde hat Angst um die Lieferung bis Weihnachten. Versendet man sein Paket zu spät oder bestellt nicht rechtzeitig beim Online Händler seiner Wahl, kann es durchaus passieren, dass die Paketlieferung bis Weihnachten nicht mehr klappt und das Geschenk nicht unterm Weihnachtsbaum liegen wird.

Damit die Lieferung bis Weihnachten noch klappt, sollte man spätestens um den 18. Dezember sein Paket abschicken. Vor allem als Privatkunde!

Lieferung bis Weihnachten – Wann sollte ich versenden?

Lieferung bis WeihnachtenDamit die Lieferung bis Weihnachten noch klappt, sollte man spätestens um den 18. Dezember sein Paket abschicken. Vor allem als Privatkunde! Das wäre zumindest eine relativ sichere Sache. Die Info ist wichtig, daher weiter unten auch noch einmal als prominent markierte Notiz.  Garantien kann mit immer voranschreitendem Datum sowieso niemand geben. Außer man bezahlt sie vielleicht in Form von Express Zuschlägen. Das bietet nahezu jeder Paketdienstleister an.

Viele Onlinehändler haben spezielle Verträge mit den Paketdienstleistern. Ob nun DHL, DPD oder Hermes spielt in einigen Fällen eine Rolle. Leider kann man als Kunde selten wählen, welchen Paketdienst der Händler nutzt. Auch da stecken wieder Verträge zwischen Händler und Paketdienst dahinter.

Wenn man nun also seine Ware bei einem online Händler bestellt, sollte man dies nicht zu spät tun. Zumindest, wenn die Lieferung bis Weihnachten noch klappen sollte. Die meisten Onlinehändler haben eine sogenannte Deadline. Bis zu diesem Moment bestellte Weihnachtsgeschenke werden garantiert noch ausgeliefert. Auch das haben sie meist mit Verträgen zwischen Händler und Paketdienst geregelt. Und trotz der Verträge und Erfahrungen, die alle Paketdienstleister haben, scheint es doch immer noch Überraschungen bei DHL, Hermes, DPD & Co zu geben, dass das Paketvolumen stetig wächst.

Die absolute Deadline für Bestellungen zu Weihnachten liegt meist um den 21. Dezember in der Mittagszeit.



Tricks und Tipps für eine Lieferung vor Weihnachten

Viele Händler geben spezielle Tipps, neben den oben erwähnten Bestellfristen. Amazon stellt beispielsweise diese Seite mit Tipps zur Verfügung. Die wenigsten Händler geben eine Garantie für eine Lieferung bis Weihnachten. Hier muss man einfach seinen gesunden Menschenverstand nutzen und zeitig genug bestellen.

Dennoch kann man natürlich gegen Aufpreis bei vielen Händlern eine Express-Lieferung der Weihnachtsgeschenke noch kurz vor Weihnachten erreichen. Trotzdem muss man auch hier seinen Kopf einschalten. Wer zum Beispiel am 23. Dezember Abends 19:00 bestellt, hat trotz Express-Lieferung ein recht hohes Risiko, dass die Ware nicht pünktlich zum Fest auf dem Gabentisch liegt.

Amazon Same Day vor Weihnachten

Kunden von Amazon haben auch kurz vor Weihnachten noch große Chancen auf eine pünktliche Lieferung.  Beispielsweise listet Amazon unter diesem Link spezielle Produkte, die noch am selben tag geliefert werden können. Also immer heute. Der Service erfordert in der Regel eine Prime-Mitgliedschaft. Zumindest ist der Versand dann meist kostenlos ab Bestellungen über 20 Euro.

Das Video zeigt ein kleinen Einblick in das Same Day Delivery Konzept von Amazon.

Wir haben diese Art bereits getestet. Die Ware kam tatsächlich am selben Tag. Ungefähr 18 Uhr war die Lieferung bei uns.

Die Same-Day Lieferung gibt es bereits in vielen Großstädten. Hier eine Liste, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Hamburg
  • Hannover
  • Berlin
  • Braunschweig
  • Dresden
  • Leipzig
  • Halle
  • Frankfurt
  • Nürnberg
  • Augsburg
  • München
  • Stuttgart
  • Heidelberg
  • Mannheim
  • Bonn
  • Köln
  • Aachen
  • Düsseldorf
  • Ruhrgebiet
  • Münster
  • Bremen

Wer jedoch erst am 24. Dezember bestellt, sollte trotz Same Day nicht mehr mit der Lieferung rechnen. Die Chancen sind extrem niedrig. An allen Tagen vorher sollte Same-Day-Lieferung ein guter Trick sein, die Waren sehr schnell und damit pünktlich zu erhalten. Eine Prime Mitgliedschaft bei Amazon kann man hier abschließen.

Expresslieferungen

Eine andere Möglichkeit ist die Bestellung und Lieferung via Expressoption. Natürlich muss der Händler eine solche Option anbieten. Wenigstens etwas um die 20 Euro kostet so ein Paket. Aber auch diese Pakete sind frühestens am nächsten Werktag da. Das heißt, jeder Sonntag ist schonmal vom Transport auszusparen. Dennoch ist ein Expresspaket eine gute Möglichkeit für eine Lieferung bis Weihnachten.

Selbstverständlich gibt e auch eine DHL Express Sendungsverfolgung. Damit können Sie die Lieferung der Pakete entsprechend nachvollziehen.

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 votes, average: 4,88 out of 5)
Loading...

Hermes sehen wer Paket angenommen hat – Wie geht das?




Viele Paketdienstleister bieten eine Sendungsverfolgung für ihre Pakete an. So auch Hermes. Doch es gibt Unterschiede. Vor einiger Zeit hat DHL die Benachrichtigungskarte abgeschafft. Die DHL Sendungsverfolgung wurde gleichzeitig noch genauer. Man kann den Namen, von der Person die unterschrieben hat, sehen. Bei anderen Paketdienstleistern kann man auch sehen, wo sich das Paket gerade befindet. Wie ist das aber bei Hermes. Folgende Fragen stellen sich. Kann man in der Hermes Sendungsverfolgung sehen, wer das Paket angenommen hat? weiterlesen

Hermes-Emovum-Hamburg-Sendungsverfolgung-name

Emissionsfreie Zustellung mit Hermes




Bei vielen Bestellungen im Internet wird das Paket mit dem Paketdienstleister Hermes geliefert. Hermes gibt es schon lange auf dem Markt der Transportlogistikunternehmen. Entsprechend etabliert und groß ist das Unternehmen. Dementsprechend werden auch viele Fahrzeuge eingesetzt, die natürlich auch Unmengen an Emissionen erzeugen. Doch auch Hermes befindet sich auf dem Weg des Wandels. Erst kürzlich hat Hermes die Elektrische Paketzustellung in Hamburg erfolgreich gestartet. Bis zu sechs Zustellfahrzeuge liefern die Pakete batteriebetrieben aus. Bis 2020 soll die elektrische Flotte auf 1.500 Fahrzeuge ausgebaut werden. Ziel ist die emissionsfreie Zustellung.

Hermes-TRIPL-Test-GöttingenEin ähnliches Projekt läuft derzeit auch in Göttingen. Mit dem Elektromobil TRIPL möchte Hermes die emissionsfreie Zustellung in Göttingen gelingen.

Die Vorteile sind vor allem die schnelle und einfache Zustellung in der Altstadt von Göttingen. Der Test des Elektromobils läuft noch bis August 2017. Danach werden die Ergebnisse ausgewertet. Während des Tests liegt der Fokus vorerst auf kleinen Päckchen und Tütchen.

Für den Paketzusteller von Hermes liegen die Vorteile mit dem Elektromobil vor allem in der Wendigkeit, die extrem vereinfachte Parkplatzsuche und letztlich auch die hohe Reichweite. Der Zusteller gelangt so einfacher und weniger gestresst zu seinen Kunden und kann die Sendungen übergeben. Das Elektromobil kann bis zu 100 km zurücklegen. Dann muss es für ca. acht Stunden an die Steckdose.



 
Laut dem Hersteller von TRIPL gibt es für das Fahrzeug auch ein Schnellladegerät. Dann dauert der Ladevorgang nur noch die Hälfte der Zeit. Auf den ersten Blick sieht das durchaus vielversprechend aus. Nach fünf Jahren soll der Akku immerhin noch 80% seiner Leistung liefern. Kommt das Fahrzeug dann also nur noch 80 km? Müsste dann Hermes die Touren der Zusteller aller 5 Jahre neu bewerten und ggf einkürzen? Diese Fragen schweben durchaus in der Luft. Übrig bleibt auch die Frage, was in diesem Fall passiert. Wird der Akku einfach getauscht oder wird gar das gesamte Elektromobil zum Elektroschrott? Vermutlich gibt es dafür Konzepte. Die Auswertungen des Tests sind sicherlich sehr spannend.